Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Altes Köln. Durch die Nutzung von Altes Köln erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Altes Köln

Hermann von Weinsberg

Aus Altes Köln
Version vom 4. Januar 2022, 17:40 Uhr von Horst (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hermann von Weinsberg
Hermann von Weinsberg, 1540
Englische Krankheit im Buch Weinsberg

Hermann von Weinsberg (* 3. Januar 1518 in Köln; † 23. März 1597 ebenda) war ein Kölner Ratsherr und Chronist. Er hinterließ umfassende autobiographische Aufzeichnungen, in denen er neben Ereignissen seiner Zeit auch vermeintlich Triviales schildert ("Buch Weinsberg"). Dieses Dokument besitzt großen kulturhistorischen Wert und gehört zu den wichtigsten Quellen für die Geschichte der Stadt Köln im 16. Jahrhundert. Daneben hinterließ Hermann auch Bildnisse und Selbstportraits.

In seinen Aufzeichnungen hat uns Hermann von Weinsberg umfangreiche und reichhaltige Biographien des deutschsprachigen Raums im Mittelalter hinterlassen. Von seinen über 7000 handschriftlichen Seiten sind seine als Gedenkbücher (als "Das Buch Weinsberg" editiert) verfassten Werke die bekanntesten. Als Kirchmeister der Kölner Pfarrkirche St. Jacob schrieb er auch das wenig bekannte Memorialbuch der Pfarrei.

Anno 1529 schreibt Weinsberg über eine furchtbare Seuche, die auch in Köln Einzug hält und viele Opfer fordert: Der "Englische Schweiß" wütet grausamer als die Pest - die Erkrankten, vor allem junge, kräftige Männer, sterben binnen weniger Stunden.

Weblinks