Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Altes Köln. Durch die Nutzung von Altes Köln erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Altes Köln

Peter Oeckhoven: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Altes Köln
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „miniOeckhoven, geboren 1548 als Sohn des mit der Gaffel der Brauer (Brauamt) zerstrittenen Brauerbannerherrn und Ratsherrn Johann…“)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
Das Grabdenkmal des Peter Oeckhoven (bei Clemen „Ochoven“) in St. Apostel zu Köln wies das Todesdatum aus. Er starb am 20. Oktober 1612.
 
Das Grabdenkmal des Peter Oeckhoven (bei Clemen „Ochoven“) in St. Apostel zu Köln wies das Todesdatum aus. Er starb am 20. Oktober 1612.
 +
 +
 +
Literatur
 +
 +
[https://www.koelner-brauerei-verband.de/historie/ausstellung-zeugen-koelner-brau-kultur-1396-1996/421-433-ausstellung-brauer-zunft-und-gaffel.html Ausstellung des Kölner Brauereiverbandes]
 +
 +
[[Kategorie:Person]]
 +
[[Kategorie:Mittelalter bis Frühe Neuzeit]]

Aktuelle Version vom 8. September 2019, 20:59 Uhr

Peter Oeckhoven.png

Oeckhoven, geboren 1548 als Sohn des mit der Gaffel der Brauer (Brauamt) zerstrittenen Brauerbannerherrn und Ratsherrn Johann Oeckhoven, söhnte sich 1595 wieder mit dem Brauamt aus und wurde 1600 Bannerherr. 1594, 1597, 1600, 1603, 1606 und 1609 war er Ratsherr und schließlich 1610/11 Bürgermeister. Er war der einzige Bürgermeister, den diese Gaffel stellte.

Das Grabdenkmal des Peter Oeckhoven (bei Clemen „Ochoven“) in St. Apostel zu Köln wies das Todesdatum aus. Er starb am 20. Oktober 1612.


Literatur

Ausstellung des Kölner Brauereiverbandes