Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Altes Köln. Durch die Nutzung von Altes Köln erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Altes Köln

Antoniterkirche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Altes Köln
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „In der Schildergasse liegt auf dem ehemaligen Grund des Bettelordens der Sackbrüder die Antoniterkirche. 1268 wurde das Grundstück nach Auflösung dieses…“)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
In der [[Schildergasse]] liegt auf dem ehemaligen Grund des Bettelordens der Sackbrüder die Antoniterkirche. 1268 wurde das Grundstück nach Auflösung dieses Ordens den Antonitern übergeben. 1350 Baubeginn der ersten Kirche, Fertigstellung 1384 und Einweihung durch Erzbischof [[Friedrich von Saarweden]] (1370-1414). Am 7. Juli 1802 war die Kirche nach der Säkularisation und der Aufhebung des [[Datei:Antoniterkirche Köln-3844.jpg|mini|Antoniterkirche in Köln]] den Protestanten Kölns als erste Kirche für ihre Gottesdienste übergeben worden. Nach der Renovierung konnte die Evangelische Gemeinde Köln am 19. Mai 1805 ihren ersten Gottesdienst in dieser Kirche feiern.
+
[[Datei:Antoniterkirche Köln-3844.jpg|mini|Antoniterkirche in Köln]]In der [[Schildergasse]] liegt auf dem ehemaligen Grund des Bettelordens der Sackbrüder die Antoniterkirche. 1268 wurde das Grundstück nach Auflösung dieses Ordens den Antonitern übergeben. 1350 Baubeginn der ersten Kirche, Fertigstellung 1384 und Einweihung durch Erzbischof [[Friedrich von Saarweden]] (1370-1414). Am 7. Juli 1802 war die Kirche nach der Säkularisation und der Aufhebung des  
 +
 
 +
den Protestanten Kölns als erste Kirche für ihre Gottesdienste übergeben worden. Nach der Renovierung konnte die Evangelische Gemeinde Köln am 19. Mai 1805 ihren ersten Gottesdienst in dieser Kirche feiern.

Aktuelle Version vom 1. Dezember 2019, 20:35 Uhr

Antoniterkirche in Köln

In der Schildergasse liegt auf dem ehemaligen Grund des Bettelordens der Sackbrüder die Antoniterkirche. 1268 wurde das Grundstück nach Auflösung dieses Ordens den Antonitern übergeben. 1350 Baubeginn der ersten Kirche, Fertigstellung 1384 und Einweihung durch Erzbischof Friedrich von Saarweden (1370-1414). Am 7. Juli 1802 war die Kirche nach der Säkularisation und der Aufhebung des

den Protestanten Kölns als erste Kirche für ihre Gottesdienste übergeben worden. Nach der Renovierung konnte die Evangelische Gemeinde Köln am 19. Mai 1805 ihren ersten Gottesdienst in dieser Kirche feiern.