Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Altes Köln. Durch die Nutzung von Altes Köln erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Altes Köln

Alte Mauer am Bach

Aus Altes Köln
Wechseln zu:Navigation, Suche
Verkehrsfläche
NameDer offizielle (oder Haupt-)Name eines Objekts Alte Mauer am Bach
Historische Namen
NummerDie offizielle Kennummer einer Straße in Köln 00065
LängeDie Gesamtlänge eines Weges (wenn man ihn als gerade Linie auseinanderziehen würde) in Metern oder Kilometern. 399,63866547 m0,40 km
In StadtteilenGibt einen Stadtteil an, in dem eine Verkehrsfläche liegt. Altstadt-Süd
Die Karte wird geladen …
Datenquelle: Stadt Köln – offenedaten-koeln.de

Brouillon-Karte 1828-024 © Historisches Archiv der Stadt Köln
Brouillon-Karte 1828-027 © Historisches Archiv der Stadt Köln

Mit Mauer ist die alte Römermauer gemeint, an der ein aus dem Vorgebirge kommender Bach vorbeifließt. Im Mittelalter hieß er einfach "die Baach", heute heißt er Duffesbach, ist überwiegend kanalisiert und fließt unweit von St. Maria in Lyskirchen in den Rhein.

Wasser wurde immer für die Gerber hier im Viertel gebraucht. "Up der Baach" war der Platz für den Lederbedarf der Schuhmacher, Riemenschneider, Sattler, für die Kumet-, Beutel- wie Handschuhmacher. Das Kölner Schuhzeug muß von ausgezeichneter Qualität gewesen sein, denn die mittelalterlichen Straßenverhältnisse waren katastrophal. Zwei bis drei Paar Schuhe pro Jahr wurden zur Verbraucherregel. Hochkonjunktur hatten die Kölner Schuhmacher durch den 30jährigen Krieg. Anno 1632 lieferten sie an das kaiserliche Heer 20.000 Paar "Mannschuhe" sowie 3.000 Paar Stiefel. Auch die Sattler hatten in Köln etliche hundert Reitpferde entsprechend auszurüsten.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde diese Straße zusammen mit anderen in einem "Verzeichnis der verbotenen Straßen" gelistet und war für alle Militärpersonen ebenso wie einige darin geführte Wirtschaften ein Sperrgebiet.

Eine dichte Bebauung dieser engen Gasse fand erst im 19. Jahrhundert statt. Bis dahin gab es dort noch weite Gartenflächen, die vom angrenzenden Griechenmarktviertel benutzt wurden.

Die Straße gehörte:
1854 zum 6. Polizeibezirk (I. Friedensgerichtsbezirk) und zur Pfarre St. Jakob (Nr. 1 - 5, 2 - 20), Pfarre St. Maria in der Schnurgasse (Nr. 22 - 32);
1918 zum XI. Polizeirevier und zur Pfarre St. Jakob (Nr. 15 - 63, 4 - 40), Pfarre St. Pantaleon in der Schnurgasse (Nr. 65 - 97, 46 - 68).

Details zu den Häusern: Icon-haus.pngNr. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 28, 30, 32, 34.

Hausnummern-Vergleichstabelle

Tabelle entnommen aus dem Einwohnerverzeichnis von 1822.

neue Nr. alte (franz.) Nr. neue Nr. alte (franz.) Nr.
1 6668 2 6648
3 6669 4 6832
5 6670 6 6831
7 6671 8 6830
9 6672 10 6829
11 6833 12 6828
13 7166 14 6827
15 7167 16 6826
17 7168 18 6825
19 7169 20 6824
21 7170 22 6823
23 7171 24 ---
25 7172 26 6678
28 6675
30 6676
32 6677

Brouillonkarte

Karte Nr. 24 und 27.

Pfarreizugehörigkeiten

1854: 1-5, 2-20 Pfarre St. Jakob; 22-32 Pfarre St. Maria in der Schnurgasse

Kreuterkarte

Die Straße ist zu finden in der Kreuterkarte K 337-109 - S. Jacob : Bild

Topographische_Sammlung_von_Franz_Kreuter/Kreuterkarten

Adressen 2019

  • 35 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 51.54" N, 6° 57' 4.72" E
  • 36 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 51.87" N, 6° 57' 2.26" E
  • 38 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 51.79" N, 6° 57' 1.81" E
  • 40 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 51.73" N, 6° 57' 1.18" E
  • 48 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 51.26" N, 6° 56' 57.33" E
  • 50 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 51.21" N, 6° 56' 56.65" E
  • 56 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 51.05" N, 6° 56' 55.81" E
  • 58 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 51.02" N, 6° 56' 55.38" E
  • 60 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 50.99" N, 6° 56' 55.05" E
  • 62 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 50.90" N, 6° 56' 54.62" E
  • 64 (3. Juli 2019Adressdatensatz der Stadt Köln)
    Position
    50° 55' 50.87" N, 6° 56' 54.02" E
  • Alte Mauer am Bach 22 B (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Bäcker, Schuster; Clemens, Taglöhner; Fabritius, Schuhmacher; Frank, Maurer; Klöver, Taglöhner; Müller, Taglöhner; Tennes, Taglöhner; Thomae, Taglöhner; Weiß, Taglöhner; Wichterich, Taglöhner
  • Alte Mauer am Bach 10 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Kriemer, Taglöhner; Mater, Taglöhner; Noll, Gerber; Pillscheidt, Karrenbinder; Scheuer, Taglöhner
  • Alte Mauer am Bach 18 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Braun, Taglöhner; Schwermer, Taglöhner; Thelen, Taglöhner; v. Witzenhausen, Taglöhner
  • Alte Mauer am Bach 22 H (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Blömling, Eigelstein; Beissel, Dachdecker; Häuser, Taglöhner
  • Alte Mauer am Bach 30 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Cassel, Filzengraben 27-; Hambach, Taglöhner; Menden, Maurer; Roß, Dachdecker
  • Alte Mauer am Bach 26 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Loosen, Rothgerberbach 46; Vollmer, Gerber
  • An der alten Mauer am Bach 20 (1838Geburtsurkunde 882)
    Anmerkungen
    Johann Braun und Sibilla Falkenberg, verh.
  • Alte Mauer am Bach 20 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Braun, Taglöhner; Loewenich, Taglöhner; Noesberg Wwe., o. G.
  • Alte Mauer am Bach 22 C (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Bollei, Taglöhner; Hüttgen, Taglöhner; Kramer, Schuhmacher; Lüttgen, Schreiner; Müller, Taglöhner; Schäfer, Schlosser; Teunesen, Maurer; Von der Acht, Maurer; Wiersberg, Schreiner
  • Alte Mauer am Bach 22 F (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Nakatenus, Marzellenstr. 1-; Brenten, Sackträger; Hank, Taglöhner; Rung, Schreiner
  • Alte Mauer am Bach 5 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Wagner, Schreiner
  • Alte Mauer am Bach 22 G (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Nakatenus, Marzellenstr. 1-; Heinen, Seideweber; Bornhagen, Kutscher
  • Alte Mauer am Bach 22 - - (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Schumacher Wwe., o. G.
  • Alte Mauer am Bach 22 - (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Schiefer, Schreiner
  • Alte Mauer am Bach 22 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Krämp, Taglöhner; Lob Wwe., o. G.; Wichtrich Wwe., o. G.
  • Alte Mauer am Bach 12 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Breuer, Taglöhner; Pauli, Spitzenmacherin
  • Alte Mauer am Bach 28 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Schallenberg, Rothgerberbach 58
  • Alte Mauer am Bach 2 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Bäcker, Taglöhner; Fischer, Taglöhner; Roß, Schreiner; Vogel, Gerber; Vogel, Schneider
  • Alte Mauer am Bach o. N. (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Millewisch, Taglöhner
  • Alte Mauer am Bach 14 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Bergheim, Taglöhner; Christ Schuster; Kinster, Holzschneider; Krämer, Seiler
  • Alte Mauer am Bach 6 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Baudewin Wwe., o. G.; Eichmeier, Taglöhner; Klöcker Wwe., o. G.; Krämer, Taglöhner; Tesch, Taglöhner
  • Alte Mauer am Bach 24 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Loosen, Rothgerberbach 46; Lohgerberei
  • Alte Mauer am Bach 1 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Hermes, Taglöhner
  • Alte Mauer am Bach 4 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Müller, Maurer; Villör, Anstreicher; Sandhausen Wwe., o. G.
  • Alte Mauer am Bach 32 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Cassel, Filzengraben 27-; Miltz, Gerbergeselle
  • Alte Mauer am Bach 16 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Bleistein, Maurer; Braun, Holzschneider; Dickstein, Taglöhner; Massau, Taglöhner; Trossar, Taglöhner
  • An der alten Mauer am Bach 20 (1863Geburtsurkunde Nr. 444)
    Anmerkungen
    Johann Braun und Anna Jahn, verh.
  • Alte Mauer am Bach 3 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    Müller, Maurer
  • Alte Mauer am Bach 22 (1851Geburtsurkunde Nr. 3274)
    Anmerkungen
    Heinrich Braun und Sophia Lob, verh.
  • Alte Mauer am Bach 8 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Wagner, Schreiner; Lesweng, Taglöhner; Massau, Taglöhner; Nagelschmidt, Taglöhner
  • Alte Mauer am Bach 34 (1854AB 1854)
    Anmerkungen
    E. Cassel, Filzengraben 27-; Schettler Wwe., o. G.