Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Altes Köln. Durch die Nutzung von Altes Köln erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Altes Köln

St. Ursula

Aus Altes Köln
Wechseln zu:Navigation, Suche
St. Ursula Kirche 1872

Ehemalige Damenstiftskirche

Gräberfeld im 4. Jh. im Norden der Römerstadt;

Friedhofskapelle, die später erweitert und im 12. Jh. überbaut wird.

In einer Inschrift findet sich die "Wiederherstellung einer bestehenden Basilika durch einen Clematius".

866 Erwähnung eines Damenstiftes: Erzbischof Hermann I übergibt die Kirchenanlage an adelige Stiftsdamen aus Gerresheim, deren Kloster von den Ungarn niedergebrannt wurde und erneuert das Monasterium der "Elftausend Jungfrauen.

Im 2. Weltkrieg Mittelschiff zerstört

Download für mobile Geräte

Online-Führung mit der App "12 Romanische Kirchen"
Logo12RomanischeKirchenApp.jpg Für iOS im App Store
Für Android im Google Play Store


Sulpiz-boisseree-StAposteln.jpg Stiftskirchen der Stadt Köln im Mittelalter

Domstift St. Peter | St. Gereon | St. Severin | St. Kunibert | St. Caecilia | St. Ursula | St. Andreas | St. Aposteln | St. Maria im Kapitol | St. Maria ad Gradus | St. Georg |