Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Altes Köln. Durch die Nutzung von Altes Köln erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Altes Köln

St. Aposteln

Aus Altes Köln
Wechseln zu:Navigation, Suche
St. Aposteln - Ostseite
St. Aposteln 1872

Zur Kirche St. Aposteln

St. Aposteln ist eine römisch-katholische Kirche und eine der zwölf großen romanischen Kirchen der Stadt Köln. Die dreischiffige Kirche liegt in der Innenstadt Altstadt-Süd am Neumarkt zwischen Hahnenstraße und Mittelstraße.

Kirchenbücher

ab 1610

Edition Brühl Vol. 209: T 1610-1799; H 1624-1798; S 1624-1798

Pfarrgemeinde

St. Aposteln ist die Pfarrkirche mit den Kirchorten St. Andreas, St. Aposteln, St. Maria in der Kupfergasse, St. Kolumba, Groß St. Martin und der ehemaligen Dom-Pfarrei.

Webseite St. Aposteln

Geschichte

  • erster Kirchbau im 9.Jh.
  • im 10. Jh. Bau eines Stifts mit historisch gesicherter ersten Kirche St. Aposteln
  • im 11. Jh. salischer Neubau, genannt "Pilgrimbau"
  • Umbauten im 12. - 13. Jh.
  • 1802 durch Säkularisation Aufhebung des Apostelstifts
  • 1860 Gründung des Gymnasiums an der Apostelkirche
  • Kirche verfällt und muss 1871-1891 umfangreich saniert werden
  • Kriegszerstörungen im 2. Weltkriegs
  • notdürftige Restaurierung bis 1961, danach umfangreiche Maßnahmen bis 1975
  • seit 1. Januar 2010 übernimmt die Kirche die obengenannten Pfarreien als vergrößerte Kirchengemeinde St. Aposteln

Kreuterkarte

Die Kirche ist zu finden in der Kreuterkarte 337-66-Neumarkt(nördlich) : Bild

Topographische_Sammlung_von_Franz_Kreuter/Kreuterkarten

Schreinsbezirk

VIII St. Aposteln



unbekannt.png Stiftskirchen der Stadt Köln im Mittelalter

Domstift St. Peter | St. Gereon | St. Severin | St. Kunibert | St. Caecilia | St. Ursula | St. Andreas | St. Aposteln | St. Maria im Kapitol | St. Maria ad Gradus | St. Georg |


unbekannt.png Pfarreien der Stadt Köln im Mittelalter


St. Alban | St. Aposteln | St. Brigida | St. Christoph | St. Jacob | St. Johann Baptist | St. Johann Evangelist | St. Kolumba | St. Kunibert | St. Laurenz | St. Lupus | St. Maria Ablass | St. Maria Lyskirchen | St. Maria im Pesch | Klein St. Martin | St. Mauritius | St. Paul | St. Peter | St. Severin |


unbekannt.png Pfarreien der Stadt Köln im heutigen Dekanat Köln

Köln-Mitte Hohe Domkirche St. Petrus | St. Agnes | St. Gereon | St. Aposteln | St. Severin |
Köln-Deutz Seelsorgebereich Köln-Kalk/Humboldt/Gremberg | Seelsorgebereich Deutz/Poll | St. Theodor und St. Elisabeth | Seelsorgebereich Am Heumarer Dreieck |
Köln-Dünnwald Heilige Familie | Seelsorgebreich Dellbrück/Holweide | Seelsorgebreich Brück/Merheim
Köln-Ehrenfeld Seelsorgebreich Bocklemünd/Mengenich/Vogelsang | Zu den Heiligen Rochus, Dreikönigen und Bartholomäus | Seelsorgebereich Ehrenfeld |
Köln-Lindenthal St. Stephan | Seelsorgebereich Sülz/Klettenberg | Seelsorgebereich Lövenich/Weiden/Widdersdorf | St. Pankratius |
Köln-Mühlheim St. Hubertus und Maria Geburt | St. Mauritius |
Köln-Nippes St. Dionysius | Seelsorgebereich Mauenheim/Niehl/Weidenpesch | Seelsorgebereich Nippes/Bilderstöckchen | St. Engelbert und St. Bonifatius |
Köln-Porz St. Maximilian Kolbe | Christus König | Seelsorgebereich Porzer Rheinkirchen |
Köln-Rodenkirchen Seelsorgebereich Köln am Südkreuz | St. Joseph und Remigius | Heilige Drei Könige |
Köln-Worringen Hl Johannes XXIII | St. Pankratius | Seelsorgebereich Kreuz-Köln-Nord |